Archive : Category

Tatortreinigung & Desinfektion in Berlin

POSTED ON November 8th  - POSTED IN Allgemein, Bezirke, Desinfektion

Destra – Effektive Tatort-Reinigung in Berlin

Treten unangenehme Gerüche in Wohnungen auf, die auf einen toten menschlichen Körper oder einen Tierkadaver zurückzuführen sind, sind oft spezielle Methoden der Reinigung vor Ort notwendig. Nicht nur aus dem Grunde, da die möglicherweise austretendenden Substanzen ein enormes Infektionsrisiko in sich bergen. In nicht selbst herbeigeführten Fällen ist oft eine professionelle Tatortreinigung unerlässlich. Dabei kann ihnen die Destra Schädlingsbekämpfung vor Ort behilflich sein.

Destra-sbk_Kontakt

 

Tatortreinigung Berlin

Desinfektion & Tatortreinigung Berlin Urheber: bialasiewicz / 123RF .com

Vorgehen der Tatortbereinigung in Berlin

Einer der zahlreichen Aufgabengebiet der Destra Schädlingsbekämpfung umfasst auch die Tatortbereinigung in Berlin. Hier sind die Experten der Destra insbesondere für die Desinfektion des Tatortes zuständig. Kommt es zu einem Todesfall, der erst vor Kurzem oder schon vor längerer Zeit aufgetreten ist, so ist dies der Einsatzbereich der Destra Schädlingsbekämpfung.

Maßnahmen unserer unsere Tatortreinigung in Berlin:

  • Entfernen von Rückständen, Verunreinigungen, Blut, Sekret und Verschmutzungen
  • Oberflächendesinfektion
  • Geruchsneutralisation
  • Beräumung und bereinigung

Grundsätzlich sind unsere Tatortreiniger auf folgende Situationen und Einsatzbereiche spezialisiert:

  • Tatortreinigung nach selbst herbeigeführter Todesursache (Suizid)
  • Tatortreinigung nach nicht selbst verschuldetem Tod
  • In speziellen Fällen auch Tierkadaverbeseitigung in Immobilien
  • Auf natürliche Todesursachen zurückzuführende Leichen

 

Es ist demnach erkennbar, dass der Einsatzbereich der Tatortbereinigung Berlin vielfältiger Natur ist. Nicht nur Orte, an denen Menschen einem brutalen Mord zum Opfer gefallen sind, kommen die Tatortreiniger zum Einsatz. Auch in der einfachen und schnellen Reinigung von Wohnungen, in denen Menschen ohne Fremdverschulden zu Tode gekommen sind, zählen zu den Zuständigkeitsbereichen der Tatortbereinigung in Berlin.

 

 

Infektions- und Arbeitsschutz der Tatortbereinigung

Auch der Arbeitsschutz spielt in der Tatortbereinigung Berlin eine sehr große und bedeutende Rolle. Da tagtäglich mit Leichen hantiert wird, ist eine Ausbildung und Schulung hinsichtlich der Infektionsprävention unerlässlich, um einen adäquaten Schutz für die Tatortreiniger zu bieten. Nur so kann sichergestellt werden, dass eine Infektion – sollte kein Fremdverschulden vorliegen als Todesursache – keine Gefahr für den Tatortreiniger bedeutet.

Zur Dienstkleidung gehört hier unter anderem ein meist weißer Overall, der, gepaart mit sicheren Handschuhen und festem, flüssigkeitsresistentem Schuhwerk, einen primären Infektionsschutz bietet. Es ist immer sichergestellt, dass die Tatortreiniger gegen Krankheiten, entsprechend körperlich, in Form von Impfungen etc. geschützt sind.

 

Zuständigkeit der Tatortbereinigung Berlin

Die Zuständigkeit der Tatortreiniger hängt immer ganz von dem vorangegangenen Todesereignis ab. Wenn ein offensichtliches Fremdverschulden vorliegt, muss der Kriminalpolizei beziehungsweise der zuständigen behördlichen Organisation der Vortritt gewährt werden, um nicht unabsichtlich wichtige Beweise zu zerstören.

Die Tatortreinigung ist eine Branche, die – vor allem in Europa – noch ganz am Anfang steht. Immer häufiger wird, um Unstimmigkeiten zu vermeiden und vor allem um gute Ergebnisse zu erzielen, die professionelle Tatortbereinigung Berlin zum Tatort gerufen.

 

Ausbildung zum Tatortreiniger?

Die Ausbildung zum Tatortreiniger verlangt den Azubis vor allem einen starken Magen ab. In nicht vielen anderen Lehrberufen kommt man so oft mit dem Tod in Berührung. Zudem ist Blut sehen zu können essenziell für eine Ausübung dieses Berufes. Denn vor allem Mordopfer bieten einen weniger schönen Anblick. Die Branche der Tatortreinigung kommt ursprünglich aus Amerika, wo einfach ein weit höherer Bedarf an Tatortreinigern besteht. Da vor allem bei Tatorten immer viele behördliche Organisationen beteiligt sind, ist die Reinigung und Desinfizierung eines Tatortes nie komplett in den Leistungsbereich einer speziellen Organisation gefallen. Durch die Tatortbereinigung Berlin konnte nun auch diese Nische abgedeckt werden.

 

Leichen Desinfektion in Berlin

POSTED ON November 9th  - POSTED IN Desinfektion, Wissen

Die Vorgehensweise einer Leichenbeseitigung in Berlin

Als Leichen im Sinne des Gesetzes werden verstorbene Menschen oder aber Tierkadaver bezeichnet. Ferner zählen zu diesem Begriff auch tot zur Welt gekommene Kinder. Leibesfrüchte, welche wenigstens ein Gewicht von einem Kilogramm aufweisen, gelten als totgeborene Kinder. Nach dem Ausscheiden aus dem Mutterleib dürfen diese keinerlei Anzeichen von Leben gezeigt haben. Wer für die Leichen Desinfektion zuständig ist, ist verpflichtet, die gebotene Ehrfurcht vor dem verstorbenen Menschen zu wahren.

Destra-sbk_Kontakt

Wie erfolgt Leichen Desinfektion

Eine Desinfektion kann sich aus vielerlei Hinsicht erforderlich machen. Einerseits nach Ausbrüchen von Krankheiten in Pflegeheimen oder Krankenhäusern, andererseits aber auch bei einem Fund von einer Leiche in einer Wohnung. Bei der Leichen Desinfektion besteht das Ziel ganz besonders darin, unerwünschte Mikroorganismen abzutöten. Werden diese desinfiziert, kann ein vorschneller Verwesungsprozess aufgehalten werden. Dies ist insbesondere dann wichtig, wenn gegebenenfalls eine Obduktion ansteht, um beispielsweise der Todesursache auf den Grund zu kommen.

Desinfektion der von Leichengeruch befallenen Gegenstände

Da in der heutigen Zeit vermehrt Personen allein im Haushalt leben, sterben diese auch oft in Einsamkeit. Nicht selten wird der Tod dieser Menschen erst nach einigen Tagen, manchmal sogar erst nach Wochen oder gar Monaten bemerkt. Werden diese Leichen dann gefunden, liegen sie zumeist bereits eine gewisse Zeit, was mit enormen Ausdünstungen der toten Körper verbunden ist.

Die Entstehung von Leichengeruch

Im Normalfall verfügt der Körper des Menschen über einen gewissen Schutzmechanismus gegenüber Bakterien. Im Falle des Todes ist dieser jedoch nicht mehr funktionsfähig. Daher gewinnen die Bakterien zunehmend an Stärke und tragen zur Einleitung des Zersetzungsprozesses bei. Die Intensität der Ausbreitung des Leichengeruchs ist

  • vom Wassergehalt
  • vom Fettgehalt
  • vom Inhalt des Darms
  • von der Umgebungstemperatur

des Leichnams abhängig. Ferner können unmittelbar vor Eintritt des Todes eingenommene Medikamente zu den entstehenden Ausdünstungen beitragen.

Mithilfe von Desinfektion den Leichengeruch in Räumen beseitigen

Zur Beseitigung des oft unerträglichen Geruchs von Leichen macht sich nicht selten eine Desinfektion der Räumlichkeiten erforderlich. Für diesen Zweck werden zumeist Lösungen auf der Basis von Mineralstoffen eingesetzt. Mithilfe von Vernebelungsapparaturen werden anschließend kleinste Tröpfchen in die Luft transportiert. Die Destra Berlin kann den Geruch von Leichen dauerhaft desinfizieren, ohne nur eine Überlagerung des Dufts vorzunehmen. Bei dieser Desinfektion von Leichen werden gleichzeitig die Räumlichkeiten mit desinfiziert, so dass sämtliche sich auf Oberflächen von Gegenständen befindliche Viren und Bakterien mit abgetötet werden.

Ferner nehmen natürlich auch die

  • Einrichtung
  • Tapete
  • Teppiche
  • Vorhänge

den Leichengeruch an, weshalb auch diese gleich mit einer Desinfizierung unterzogen werden müssen. Mit allgemein üblichen Lufterfrischern und Reinigungsmitteln ist es hierbei nicht getan. Die Destra Berlin beseitigt derartige unangenehme Gerüche sehr zuverlässig. Zusätzlich wird von diesem Unternehmen auch bei Bedarf der gesamte Leichenfundort sorgfältig desinfiziert. Darüber hinaus erfolgt eine Entsorgung nach Vorschrift von Böden und Einrichtungsgegenständen.

Krematorium Berlin für Leichenbeseitigung zuständig

Auf dem Alten Städtischen Friedhof befindet sich das Krematorium von Berlin. Dank der Höhe des Gebäudes von elf Metern ist ein Steuern des Lichteinfalls möglich, was unter anderem auch dazu beiträgt, dass die Trauerräume perfekt gegen Blicke von draußen geschützt sind. In Fachkreisen wird das Bauwerk zu eines der bedeutendsten Gebäude aus Sichtbeton aus dem 20. Jahrhundert gezählt.

Im Inneren des Krematoriums befinden sich in zwei Untergeschossen Kühllager, in welchen 628 Särge Platz haben. Ferner existieren 24 weitere Plätze in einem extra für die Gerichtsmedizin eingerichteten Sonderkühllager. Nach der Anlieferung der Verstorbenen werden sämtliche Särge per Elektronik erfasst sowie mit einem Strichcode ausgestattet. Ergänzend wird ein jeder Sarg mit einem feuerfesten Stein – versehen mit einer persönlichen Nummer – bestückt. Anhand dessen kann die Asche der Leichen nach deren Beseitigung durch die Verbrennung präzise zugewiesen werden. Der Verbrennungsvorgang funktioniert zum größten Teil völlig automatisch. Jedes Jahr werden auf diese Weise bis zu 10.000 Leichenbeseitigungen in Berlin vorgenommen.

Vor der Leichenbeseitigung in Berlin erfolgt eine Leichen Desinfektion. Darüber hinaus müssen auch sämtliche Einrichtungsgegenstände in der Wohnung, in welcher der Verstorbene gefunden worden ist, desinfiziert werden. Anschließend wird der Leichnam zur Beseitigung in ein Krematorium überführt. Macht sich vorher noch eine Obduktion erforderlich, muss dieser noch in einem Kühlraum zwischengelagert werden.Watch movie online The Transporter Refueled (2015)

destra_unten