Destra Desinfektion in Berlin

Gesundheit schützen durch Maßnahmen zur Desinfektion in Berlin

Neben der Schädlings-Bekämpfung übernehmen wir von DESTRA hygienische Maßnahmen wie die Desinfektion in Berlin. Die Notwendigkeit, Mikro-Organismen zu reduzieren, ergibt sich im Lebensmittel-Bereich. Des Weiteren ist sie in Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen, nach Krankheits-Ausbrüchen, Leichenfunden und nach dem Beseitigen von Schädlingen sowie beim Trinkwasser erforderlich.

 

Sofortkontakt und Info zu HACCP:   Telefon 030 965 348 2


 

Die Definition der Desinfektion und deren Abgrenzung zur Sterilisation

Eine Desinfektion ist eine Maßnahme der Hygiene. Deren Ziel besteht darin, einen Zustand zu erreichen, in dem sich eine Infektion mit großer Wahrscheinlichkeit ausschließt. Dies geschieht durch das Abtöten oder Inaktivieren von Mikro-Organismen auf einer biologischen Oberfläche beziehungsweise auf oder in einem Objekt. Im Gegensatz zur Sterilisation, die neben den lebenden Keimen auch die Sporen vernichtet, erreicht die Desinfektion lediglich eine Reduzierung der Mikro-Organismen auf ein Minimum.

Trinkwasser-Desinfektion in Berlin nach § 37 (1) IfSG

Nach § 37 (1) des Infektionsschutz-Gesetzes erfordert die Beschaffenheit des Trinkwassers, dass von ihm bei Genuss oder Gebrauch keine Gefahr für die Gesundheit des Menschen ausgeht. Bei dessen Umsetzung im öffentlichen, gewerblichen und privaten Bereich sind Ihnen unsere Mitarbeiter mit ihrem Know-how gerne behilflich.

Die Desinfektoren kennen sich mit den entsprechenden Verordnungen (Trinkwasser-Verordnung), den Gesetzen (Infektionsschutz-Gesetz) und Vorschriften (DVGW-Vorschriften, VDI Vorschrift 6023) aus. Sie wissen, welche Maßnahmen zur Desinfektion die jeweilige Situation erfordert. Zur Auswahl stehen:

  • die thermische Desinfektion, bei der drei Minuten lang 70 Grad heißes Wasser sämtliche Zapfstellen durchfließt,
  • die chemische Desinfektion mit Chlor, Natrium- und Calciumhypochlorit-Lösungen, Chlordioxid oder Ozon sowie
  • die UV-Desinfektion, gegebenenfalls unterstützt durch Ultraschall.

 

 

Die Brunnen-Desinfektion – eine Sache für den Experten


Arbeiten, wie das Räumen eines Brunnens oder das Auswechseln der Pumpe, erfordern Maßnahmen der Desinfektion. In Berlin, wie anderswo, gelangen durch diese schädliche Keime in den Brunnen-Raum. Als Mittel zur Eliminierung der Mikro-Organismen verwenden Fachleute Chlor, zum Neutralisieren Wasserstoff-Peroxid. Ihrer Gesundheit zuliebe empfiehlt es sich, die Arbeiten an entsprechend ausgebildete Fachleute, wie wir von DESTRA sie beschäftigen, zu übertragen.

 

 

DESTRA übernimmt: Formalin-Begasungen nach TRGS 522


Die TRGS 522 regeln den Umgang mit dem Gefahrstoff Formalin. Desinfektoren verwenden ihn als wässrige Formaldehyd-Lösung in Form schwebfähiger Flüssigkeits-Tropfen oder gasförmig zur Desinfektion sämtlicher Flächen in umschlossenen Räumen. Die Notwendigkeit des Begasens mit Formaldehyd besteht vor allem in Krankenhäusern und Pflege-Einrichtungen.

 

Des Weiteren findet die Hygiene-Maßnahme in Gemeinschafts-Unterkünften und allen weiteren Bereichen, in denen eine keimfreie Umgebung Bedeutung besitzt, ihren Einsatz. Diese Form der Desinfektion kommt nur in Betracht, sofern kein anderes Mittel mit geringerem gesundheitlichen Risiko ausreichende Wirkung zeigt. Dies macht deutlich, dass ein solches Verfahren in die Hände von Fachleuten gehört. Unsere Desinfektoren besitzen entsprechende Kenntnisse, Schutzanzüge und Befähigungs-Nachweise.

 

 

Desinfektionen in Berlin nach § 18 IfSG umweltverträglich und wirksam

  • Behördlich angeordnete Entseuchungen (Desinfektion),
  • Entwesungen (Bekämpfung von Nichtwirbeltieren) sowie
  • das Eliminieren von Krankheits-Erreger übertragenden Wirbeltieren

übernehmen unter Einhaltung des § 18 des Infektionsschutz-Gesetzes unsere Mitarbeiter. Als Beispiel dienen die Desinfektoren unserer Niederlassung in Berlin.

 

Zur Desinfektion setzen sie ausschließlich Mittel und Verfahren ein, welche die zuständige Bundes-Oberbehörde im Bundesgesundheitsblatt in Form einer Liste veröffentlichte. Diese Chemikalien halten darin lediglich nach Beweis ihrer Umwelt-Verträglichkeit sowie ihrer Wirksamkeit Einzug. Verantwortlich für dessen Prüfung zeichnen sich das Robert-Koch-Institut (RKI) für Desinfektions-Mittel sowie das Bundesamt für Verbraucher-Schutz und Lebensmittel-Sicherheit (BVL) für Schädlings-Bekämpfungsmittel. Die Umwelt-Verträglichkeit überprüft das Umwelt-Bundesamt (UBA).

 

 

Flächen-Desinfektion in Berlin – damit Menschen gesund bleiben

Krankheits-Erreger überleben auf Flächen über Monate hinweg. Über Hände, welche diese berührten, und über Staub übertragen sie sich auf den Menschen. Diesen Vorgang gilt es, durch geeignete Flächen-Desinfektion, auch in Berlin, zu verhindern. Anwendung findet sie in medizinischen Einrichtungen sowie in denen der Betreuung von Kindern oder Behinderten. Bedeutend sind derartige desinfizierende Maßnahmen ebenso in Pflegeheimen, im Lebensmittel-Bereich sowie anderen hygienisch sensiblen Bereichen. Unsere Desinfektoren besitzen die notwendige Ausbildung und langjährige Erfahrung. Dies ermächtigt sie, anfallende Aufgaben im Bereich der Desinfektion, die diesbezügliche Beratung und deren Dokumentation wahrzunehmen.

 

 

DESTRA – Ihr kompetenter Partner in Fragen der Desinfektion

Zahlreiche Keime gefährden täglich das Leben der Menschen. Diese Mikro-Organismen stark zu reduzieren, ist die Aufgabe unserer geschulten Mitarbeiter. Diese übernehmen in Berlin die Desinfektion von Trinkwasser, Flächen und Räumen für das Gewerbe, für Behörden und Privathaushalte. Des Weiteren erstellen sie Pläne für die Desinfektion und Reinigung sensibler Bereiche.

 

Die prophylaktische Desinfektion erfolgt in der Regel mit der täglichen Reinigung des Hauses. Entsprechende Mittel erhalten Sie neben denen zur Schädlings-Bekämpfung in unserem Onlineshop. – www.destra-shop.de –